Logo Stiftung Pro Artenvielfalt - Die Nothelfer für bedrohte TierartenArtenschutzturm Wünschendorf / ElsterRauchschwalbe (hirundo rustica)Blütenreiche WildblumenwieseJunge Wildkatze (felis silvestris)
Spendenprojekt
Dezember 2019
Illegaler Vogelfang auf
Zypern – Behörden schau-
en weg, wir stehen im Einsatz!



Blassspötter gefangen an Leim-
rute © Komitee gegen den Vogelmord


Inmitten der kargen Land-
schaft Zyperns, verenden
jedes Jahr Hundertausen-
de Zugvögel in klebrigen
Leimruten und durchsichti-
gen Fangnetzen. Vogel-
wilderer fangen und töten
die Vögel, um sie unter der
Hand in Restaurants als
Delikatesse zu verkaufen.
Während die Behörden
wegschauen, stehen wir
auch diesen Winter erneut
im Vogelschutzeinsatz.


Abgebaute Leimruten und Rot-
kehlchenopfer © Komitee gegen den Vogelmord


Seit Beginn der Vogel-
schutzeinsätze unserer
Freunde vom Komitee
gegen den Vogelmord und
uns auf Zypern, hat sich die
Lage gebietsweise stark
verbessert. Trotz der auch
heute noch wenig geleiste-
ten Hilfestellung durch die
Polizei haben wir es
geschafft, den illegalen
Vogelfang am ehemaligen
Hotspot der Vogelfang-
Region fast gänzlich ein-
zudämmen.


Illegales Fangnetz in einem Obstgarten © Komitee gegen den Vogelmord

Die gebietsweise Reduk-
tion der aktiven Vogelfang-
plätze erlaubte es uns,
unser Kontrollgebiet nach
Nordzypern auszuweiten
und leider mussten wir
feststellen, dass sich dort
das Vogelfangen mit Net-
zen verstärkt ausgebreitet
hat. Erstmals hatten wir
deshalb im vergangenen
Herbst-Vogelschutzcamp
täglich auch ein Vogel-
schützerteam auf Nord-
zypern im Einsatz


Mit Wildhüter abgebaute Netze und Vogelopfer © Komitee gegen den Vogelmord

Woran wir uns die Zähne
ausbeissen, ist jedoch die
Unantastbarkeit des grös-
sten Vogelfängers auf der
Insel Zypern. Inmitten ei-
nes für Zugvögel attraktiven
Tals fängt der schlimmste
Vogelfänger dieser Mittel-
meerinsel täglich mit bis
zu 10 aufgespannten ille-
galen Fangnetzen Hunder-
te von Vögeln. In Zusam-
menarbeit mit dem Komi-
tee gegen den Vogelmord
und dem britischen Vogel-
schutzverein RSPB haben
wir den uns seit Jahren
bekannten «Vogelfänger
Nr. 1» über mehrere
Wochen heimlich gefilmt.
Sehen Sie selbst und
schauen Sie sich die
Videodokumentation
«Zyperns schlimmster Vo-
gelfänger: Protokoll eines
Skandals» auf unserer
Startseite an – der Film-
beweis enthüllt die mass-
lose Grausamkeit der Vogelwilderer …


Fanggebiet von Zyperns schlim-
msten Vogelfänger © SPA CH


Unsere Vogelschützer vor
Ort beobachten die Ma-
chenschaften Zyperns
schlimmsten Vogelfängers
schon seit Jahren und
haben ihn schon mehrere
Male der Polizei gemeldet.
Gelegentlich fanden Haus-
durchsuchungen statt,
doch kommt er immer
wieder mit minimalsten
Verwarnungen davon und
fängt davon völlig unbeein-
druckt täglich mit seiner
Helfersbande weiter. Die
Publikation des «Beweis-
videos» und ein Zeitungs-
bericht in den regionalen
Medien auf Zypern zeigt
jedoch Wirkung und die
verantwortlichen Behörden
geraten unter Druck. Wir
werden jetzt nicht nachlas-
sen und die verantwort-
lichen Instanzen vor Ort
daran erinnern, dass sie
ihre Arbeit ordnungsge-
mäss erledigen.


Wildhüter bei der Fangplatz-
räumung © Komitee gegen den Vogelmord


Dafür stehen bereits
wieder die ersten Vogel-
schützer auf Zypern im
Wintervogelschutzeinsatz.
Ihnen stehen harte Ein-
satzwochen bevor. Unsere
Vogelschützer verzichten
auf ein Weihnachtsfest im
Kreis ihrer Familie, um in
kräftezehrenden Tages-
und Nachteinsätzen für
den Schutz der Zugvögel
einzustehen, damit mög-
lichst viele dieser sonst
den Vogelwilderern schutz-
los ausgelieferten Vögel
eine Chance bekommen
im Frühjahr wieder in ihre
angestammten Brutreviere heimzukehren.


Von Wilderern demoliertes Einsatzfahrzeug © SPA CH

Doch unsere selbstlosen
Vogelschützer benötigen
einmal mehr Ihre finanziel-
le Unterstützung, um die
gefährlichen Rettungsein-
sätze sicher zu meistern.
Ein neuer Ersatz-Einsatz-
wagen muss bereitgestellt
werden, ausgestattet mit
Onboard-Kameras zur
Beweissicherung bei ge-
fährlichen Verfolgungs-
jagden. Zoomstarke
Kameras für die Fangplatz-
überwachung aus siche-
rer Distanz werden benö-
tigt und zusätzlich wollen
wir die Vogelschützer mit
Bodycams ausstatten,
diese wirken abschreck-
end auf die zunehmend
gewaltbereiten Vogel-
wilderer.


Beschlagnahmte Festtagsbeute
und die dazugehörigen illegalen
Fangnetze © Komitee gegen den Vogelmord


Bei aller Freude über den
hart erarbeiteten Fang-
rückgang im Südosten der
Sonneninsel, dürfen wir
jetzt trotz der durch die
Politik weitestgehend ver-
weigerten Polizei-Unter-
stützung keinesfalls nach-
lassen. Nur wenn wir hart-
näckig bleiben und auf
Zypern konsequent Flagge
zeigen, werden wir wieder
zigtausenden Zugvögeln
das Leben retten und ille-
gal agierenden Vogelwil-
derern das hochprofitable Geschäft mit getöteten Singvögeln schwermachen.


Ziegenmelker aus Fangnetz gerettet © Komitee gegen den Vogelmord

Für diesen Winter-Vogel-
schutzeinsatz benötigen
wir ca. 14’600 Franken.
Bitte stärken Sie unseren
couragierten Vogelschüt-
zern mit Ihrer wichtigen
Spende
den Rücken im
gefährlichen und kräfte-
zehrenden Einsatz zum
Schutz teils stark bedroh-
ter Zugvogelarten. Vielen Dank!

 
Datenschutzerklärung

Datenschutz auf einen Blick   
Wir freuen uns, dass Sie unsere Internet-Webseite besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse an der Arbeit unserer Stiftung Pro Artenvielfalt® (SPA) und an unseren Projekten zum Schutz und der Wiederherstellung der Artenvielfalt in der Schweiz und entlang der Vogelzugwege in den EU-Ländern Südeuropas.

Der Schutz und die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten hat für uns hohe Priorität. Ihre Daten werden von uns absolut vertraulich gehandhabt! Die Beachtung der geltenden gesetzlichen Bestimmungen ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Als Grundlage für den rechtlichen Rahmen des Datenschutzes dienen uns die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das CH-Bundesgesetz über den Datenschutz (DSG).

Diese Datenschutzerklärung gilt für die:
Stiftung Pro Artenvielfalt®
Malzgasse 5
CH-4052 Basel
Tel.   0041 61 311 02 01
Fax   0041 61 311 02 00 
Mail  contact@stiftung-pro-artenvielfalt.ch

Falls Sie Fragen betreffend Ihrer Personendaten haben, können Sie uns über die obenstehenden Adresskoordinaten sehr gerne kontaktieren und wir erteilen Ihnen Auskünfte.

Allgemeiner Hinweis
Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können, also beispielsweise Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihre eMail-Adresse, Ihre Telefonnummer.
 
Wie erfassen wir Ihre Daten?
Wir erheben, nutzen und geben Ihre personenbezogenen Daten nur dann weiter, wenn dies im gesetzlichen Rahmen erlaubt ist oder Sie in die Datenerhebung einwilligen. Als personenbezogene Daten gelten sämtliche Informationen, welche dazu geeignet sind, Ihre Person zu bestimmen und welche zu Ihnen zurückverfolgt werden können – also beispielsweise Ihr Name, Ihre eMail-Adresse und Telefonnummer. Personenbezogene Daten, die Sie an uns übermitteln, verarbeiten wir zum Zweck des von Ihnen nachgefragten Service.

Technische Verbindungsdaten, die bei der Nutzung unserer Homepage erfasst werden, speichern wir getrennt von eventuell an anderer Stelle von Ihnen übermittelten personen-bezogenen Daten und führen diese nicht mit Daten aus anderen Datenquellen zusammen.

Diese technischen Daten werden getrennt von den gegebenenfalls mit Ihrer eMail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert. Eine Zusammenführung der technischen Verbindungsdaten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die technischen Verbindungsdaten sind, bis auf die IP-Adressen, nicht bestimmten Personen zuordenbar. IP-Adressen stellen einen Sonderfall dar, weil hier zwar kein direkter Personenbezug vorliegt, allerdings haben Strafverfolgungsbehörden die Möglichkeit, per Gerichtsbeschluss die Herausgabe der Nutzerdaten bei dem Internetzugangsprovider des Nutzers zu erwirken. Deshalb gelten IP-Adressen vom Grundsatz her als personenbezogene Daten. Die technischen Verbindungsdaten werden zu statistischen Zwecken ausgewertet, um unseren Internetauftritt und unsere Angebote optimieren zu können, und dienen der Server-Sicherheit sowie ggf. zur Fehlersuche.
 
Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?
Sie haben das Recht, unentgeltlich Auskunft über die Herkunft, den Empfänger und den Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben weiter ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen, soweit dem nicht gesetzliche Regelungen und/oder Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.
Hierzu können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse postalisch an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Cookies
Um den Funktionsumfang unseres Internetangebotes zu erweitern und die Nutzung für Sie komfortabler zu gestalten, oder um die statistische Auswertung zu unterstützen, können auf unserer Website sogenannte «Cookies» gesetzt werden. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die von einer Website lokal im Speicher Ihres Internet-Browsers auf dem von Ihnen genutzten Rechner abgelegt werden können. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Website nutzen können. Einmal gesetzte Cookies können Sie selbst löschen, indem Sie den entsprechenden Menüpunkt in Ihrem Internet-Browser aufrufen. Einzelheiten hierzu finden Sie z.B. im Hilfemenü Ihres Internet-Browsers oder auf den Webseiten der Browser-Hersteller.

YouTube
Unsere Website nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote.

Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://policies.google.com/privacy?hl=ch&gl=ch.
 
Änderung unserer Datenschutzerklärung
Um zu gewährleisten, dass unsere Datenschutzerklärung immer den jeweils geltenden gesetzlichen Vorgaben entspricht, behalten wir uns jederzeit Änderungen vor. Dies gilt auch, falls die Datenschutzerklärung aufgrund neuer oder überarbeiteter Leistungen angepasst werden muss. Die neue Datenschutzerklärung wird dann bei dem nächsten Besuch unseres Angebotes wirksam.

Letzte Aktualisierung: 23. Januar 2020